Community-Award Zum
     Forum
Zum
     Forum

Willkommen!

Willkommen auf DragonAge-Game.de!

Lasst euch entführen nach Ferelden, Kirkwall oder in die Freien Marschen - in die fesselnde Welt von Dragon Age! Hier findet ihr alles zu den preisgekrönten Rollenspielepen aus dem Hause BioWare!

Viel Spaß bei uns!

Aktuelle Forenbeiträge:


Mit dem Online-Tool Keep können Spieler ihre Weltstatus, also ihr in Dragon Age Origins und Dragon Age II getroffene Entschiedungen, in Dragon Age: Inquisition übernehmen. Der Keep befindet sich immernoch in der Betaphase und wird vor Release von Inquisition kostenlos abrufbar sein. Das folgende Video stellt die Funktionen des Keep vor.

Auf Twitter veröffentlichte Mark Darrah den ersten Screenshot des PC Interfaces, was sich wie bei den beiden Vorgängern von der Konsolenversion unterscheidet.


Weiterführende Links:   geschrieben von Karateka

Das man in Dragon Age: Inquisition zwischen den vier Rassen Mensch, Elf, Zwerg und Qunari wählen kann, ist schon länger bekannt. Bioware gab nun bekannt welche Startbonus der Inquisitor bei elcher gewählten Rasse enthält und welche Hintergründe der Inquisitor hat.

Zwerge erhalten eine 25% Bonus auf Verteidigung gegen Magie. Im Gegensatz zu Dragon Age: Origins wird der Zergenkrieger bzw. Zwergenschurke immer ein Oberflächenzwerg sein.

Zitat Die Zwerge von Thedas sind sowohl für ihr einst so gewaltiges unterirdisches Reich bekannt als auch für ihre Händler- und Kriegergilden, die bei den anderen Völkern von Thedas hohes Ansehen genießen. Für dich gilt das allerdings nicht. Als ausgestoßener "Oberflächler", der weder bei den Zwergen noch bei den meisten Menschen willkommen ist, schlägst du dich als Teil einer kriminellen Vereinigung – der Karta – durch und schmuggelst für sie ein magisches Erz, das als Lyrium bekannt ist. Als Angehöriger des skrupellosen Cadash-Zweiges dieser Verbrecherorganisation hast du dein Leben auf den Straßen verschiedener Stadtstaaten in den Freien Marschen verbracht – bis man dich als Spion zum Konklave der Kirche schickte und sich alles veränderte.

Elfen haben einen Bonus von 25 % auf Verteidigung gegen Fernkampfangriffe.

Zitat
Krieger/Schurke:

Nachdem sie vor langer Zeit von ihnen versklavt worden waren, leben die meisten Elfen auch heute noch als Bürger zweiter Klasse in den Städten der Menschen. Jene Elfen, die dieses Leben ablehnen, kennt man als die Dalish: Sie sind nomadische Wanderer, die danach streben, die Religion und Traditionen der alten Elfen am Leben zu erhalten. Du bist in der Wildnis aufgewachsen und warst als Jäger dafür verantwortlich, den Lavellan-Clan mit Nahrung zu versorgen und zu beschützen. Dein Clan durchstreifte die nördlichen Freien Marschen, und du hattest nur wenig Grund, mit den Menschen in Kontakt zu kommen – bis dich die Hüterin des Clans als Spion zum Konklave der Kirche schickte. Was dort geschehe, so ihre Worte, würde nicht nur die Dalish, sondern sämtliche Elfen betreffen. Sie konnte nicht wissen, wie recht sie damit haben würde.

Magier:

Als Angehöriger des Lavellan-Clans der Dalish und Schüler seiner Anführerin, der Hüterin, bist du in der Wildnis aufgewachsen. Dein Clan durchstreifte die nördlichen Freien Marschen, und du hattest nur wenig Grund, mit den Menschen in Kontakt zu kommen – bis dich deine Hüterin als Spion zum Konklave der Kirche schickte. Was dort geschehe, so ihre Worte, würde nicht nur die Dalish, sondern sämtliche Elfen betreffen. Sie konnte nicht wissen, wie recht sie damit haben würde.

Menschen bekommen eine zusätzlichen Fähigkeitenpunkt zum Beginn des Spiels.

Zitat
Krieger/Schurke:

Als jüngstes Kind des Adelshauses Trevelyan bist du in der Stadt Ostwick in den Freien Marschen aufgewachsen und konntest ein privilegiertes Leben genießen. Da deine Familie eng mit der Kirche verbunden ist und viele deiner Verwandten der Priesterschaft oder den Templern angehören, wurde auch von dir stets erwartet, dass du in die Dienste des Erbauers trittst – ungeachtet dessen, was du darüber denken magst. So wurdest du – aus freien Stücken oder nicht – zum Konklave der Kirche geschickt, um einigen deiner Verwandten zu helfen, die einen Frieden zwischen Templern und Magiern aushandeln wollten. Es ist nicht sonderlich gut verlaufen.

Magier:

Als Spross der Adelsfamilie Trevelyan aus Ostwick in den Freien Marschen warst du eigentlich für ein privilegiertes Leben bestimmt. Als jedoch in deiner Kindheit deine magischen Fähigkeiten erwachten, warst du fortan gezwungen, im Zirkel der Magi von Ostwick ein Leben voller Einschränkungen zu führen. Beschützt aber auch überwacht, ausgebildet aber auch isoliert, wäre der Zirkel deine gesamte Zukunft gewesen, wenn die Magier nicht gegen die Herrschaft der Kirche rebelliert hätten. Anschließend blieb dir keine andere Wahl, als gegen Templer, die Jagd auf alle "freien" Magier machten, um dein Leben zu kämpfen. In der Hoffnung, einen Frieden mit den Templern aushandeln zu können, hast du dich einer Abordnung von Magiern angeschlossen, die einem Konklave der Kirche beiwohnten. Es ist nicht sonderlich gut verlaufen.

Qunari erhalten einen Bonus von 50 auf Gesundheit.

Zitat
Krieger/Schurke:

Die Qunari, Anhänger der strengen religiösen Lehren des Qun, brachen vor dreihundert Jahren wie eine Flutwelle über den Norden von Thedas herein. Du bist ein Tal-Vashoth, ein Qunari, der das Qun ablehnt und niemals auch nur in den Ländern der Qunari gelebt hat. Als Mitglied des Valo-Kas-Söldnertrupps nutzt du deinen Verstand und die Stärke deiner Klinge, um dir deinen Lebensunterhalt zu verdienen, und hast gelernt, die angsterfüllten Blicke anderer zu ignorieren. Zuletzt wurde dein Söldnertrupp angeheuert, um auf dem Konklave der Kirche den Frieden zwischen Magiern und Templern zu wahren – doch dann ist alles schrecklich schiefgelaufen.

Magier:

Dank deiner Fähigkeiten, die dich bei deinem Volk zu einem Sklaven gemacht hätten, hast du dir einen Platz als Magier des Valo-Kas-Söldnertrupps verdient – und dabei gelernt, die angsterfüllten Blicke anderer zu ignorieren. Zuletzt wurde dein Söldnertrupp angeheuert, um auf dem Konklave der Kirche den Frieden zu wahren – doch dann ist alles schrecklich schiefgelaufen.

Weiterführende Links:   geschrieben von Karateka

Bioware veröffentlichte zum neu angekündigten Multiplayer von Dragon Age: Inquisition ein FAQ, was die wichtigsten Fragen rund um den Coop-Modus beantworten soll.
Ebenfalls ist jetzt der offizelle Trailer verfügbar.



Zitat Wird es in Dragon Age: Inquisition einen Multiplayermodus geben?

Ja, im Multiplayermodus von Dragon Age: Inquisition erwarten euch actiongeladene, kooperative Quests für vier Spieler, die getrennt von der Open-World-Handlung des Einzelspielermodus ablaufen.

Was beinhaltet der Multiplayermodus von Dragon Age: Inquisition?

Der Dragon Age-Multiplayermodus ist ein actiongeladenes, kooperatives Dungeon-Crawler-Erlebnis für vier Spieler, in dem ihr zum ersten Mal in der Dragon Age-Reihe gemeinsam mit euren Freunden spielen könnt.

Anschließend an den Erfolg des Multiplayermodus von Mass Effect 3 bietet der Dragon Age-Multiplayermodus temporeiche Partien, die eine strategische Zusammenarbeit im Team erfordern. Erweitert wird dieses Erlebnis um die umfangreichen Beute- und Handwerkssysteme von Inquisition.

Wurde der Multiplayermodus (MP) vom selben Team entwickelt wie der Einzelspielermodus (SP)?

MP und SP wurden Hand in Hand entwickelt. Die Multiplayer-Umgebung war für uns eine perfekte Möglichkeit, das Kampf- und Kreaturendesign zu testen. Und da beide Umgebungen nahezu identisch sind, hat sich jede Verbesserung auch auf beide Teile des Spiels ausgewirkt.

Wird man den MP spielen müssen, um das volle Spielerlebnis zu erhalten?

Nein. Die SP-Kampagne ist vom MP unabhängig. Ihr werdet im SP von drei Beratern unterstützt, die Emissäre auf Missionen entsenden können. Die MP-Charaktere sind solche Emissäre. Ihr werdet zu Beginn einer MP-Mission einen der drei Berater hören, der euch das Ziel eures Einsatzes erklärt.

Wird der MP Einfluss auf die möglichen Enden im SP haben?

Nein. Absolut nicht. Wir verfolgen mit dem Dragon Age-Multiplayermodus nicht das Ziel, unsere SP-Kampagne zu beeinflussen. Wir wollen einfach nur unseren Fans die Möglichkeit geben, zum ersten Mal gemeinsam mit ihren Freunden im Dragon Age-Universum zu spielen.

Wird es im MP Ingame-Käufe geben?

Ja. Die Währung, die ihr mit Geld kaufen könnt, heißt "Platin". Unsere Philosophie für den MP, und davon weichen wir auch nicht ab, ist allerdings, dass ihr alles mit Goldmünzen kaufen könnt – der Währung, die ihr durch die Erkundung der Dungeons erhaltet. Es wird keine Paywall geben.

Wieso habt ihr entscheiden, den MP einzubauen?

Wir wollten den Dragon Age-Fans zum ersten Mal in der Spielereihe die Möglichkeit geben, gemeinsam mit ihren Freunden zu spielen.

Es wurde eine Liste von DAI-Erfolgen geleakt, in der auch exklusive MP-Erfolge aufgeführt waren. Ist das korrekt?

Es wird keine exklusiven MP-Erfolge geben. Erfolge sind eine Möglichkeit, die Spieler zu motivieren, aber wir gehen im Dragon Age-Multiplayermodus andere Wege, um das zu erreichen. Es wird schon bei der Veröffentlichung ein umfassendes Herausforderungssystem geben, das es euch ermöglicht, euch Dutzenden unterschiedlichen Herausforderungen zu stellen und sie nachzuverfolgen. Meistert ihr eine Herausforderung, erhaltet ihr außerdem möglicherweise eine Belohnung. Das Herausforderungssystem wird darüber hinaus genutzt werden, um wöchentliche Einsätze einzubauen. Wir werden jede Woche einen neuen Einsatz veröffentlichen, für dessen Abschluss ihr eine Belohnung erhaltet.

Werden Spieler, die Geld ausgeben, einen Vorteil im Onlinespiel haben?

Wir verfolgen in erster Linie das Ziel, ein fesselndes Dungeon-Crawler-Erlebnis zu erschaffen, das ihr gemeinsam mit euren Freunden spielen könnt. Es wird im Dragon Age-Multiplayermodus keine Paywalls geben. Es gibt nichts, was nicht auch für Goldmünzen erhältlich wäre. Ihr könnt natürlich die Premium-Währung nutzen, müsst es aber nicht.

Wie lange hat euer Team am MP gearbeitet?

Mehr als zwei Jahre. Nach dem Erfolg des MP in Mass Effect 3 haben wir ein spezielles Team aus Veteranen der Dragon Age- und Mass Effect-Reihen gegründet. Unser Lead MP Designer und unser Lead Online Programmer arbeiten seit Dragon Age: Origins an der Dragon Age-Reihe. Komplettiert wird das Team durch Designer, Programmierer, Artists sowie Kollegen aus den Bereichen Audio, QA und Production, die bereits am Mass Effect 3-MP beteiligt waren. Diese Zusammenstellung wird uns dabei helfen, ein wirklich fesselndes Koop-Erlebnis zu veröffentlichen, das zu unserer Spielereihe passt.

Warum gibt es einen Koop-Modus für vier Spieler statt einer vollständigen MP-Kampagne?

Wir wollten uns in Dragon Age: Inquisition auf fünf zentrale Punkte konzentrieren: offene Welt, Story, Charaktere, Grafik und Inquisition. Wir nutzen außerdem eine neue Engine (Frostbite 3) und mussten viele neue Tools entwickeln, um die gewaltige Menge an Zwischensequenzen und Lokalisierungen zu unterstützen, die ein BioWare-Titel erfordert. Eine vollständige MP-Kampagne hätte die Komplexität noch weiter erhöht, und wir haben entschieden, dass es nicht der richtige Zeitpunkt ist, dieses Feature in die Spielereihe einzubauen.

Wie unterscheidet sich das Handwerk im SP und MP?


Im Dragon Age-Multiplayer geht es darum, die Kämpfe in einem gruppenbasierten Abenteuer zu meistern, und das Handwerk ist dabei ein Schlüsselelement eurer Entwicklung. Es ermöglicht es euch, neue Gegenstände herzustellen, die euch in den Kämpfen besser machen. Es gibt einige Rezepturen und Baupläne, die sich im SP und MP überschneiden, während andere nur in einem der beiden Modi vorkommen. Das Handwerk gibt euch auch die Möglichkeit, neue Rüstungen herzustellen. Fertigt ihr ein Alchemistinnen-Rüstungsset an, schaltet ihr diesen Charakter frei, der euch dann auf den MP-Missionen zahlreiche neue Möglichkeiten eröffnet. Ihr könnt natürlich auch Rüstungen für Charaktere herstellen, über die ihr bereits verfügt. Sie verleihen eurem Charakter ein neues Aussehen, aber keinerlei zusätzliche Werte. Im SP sammelt ihr Materialien, indem ihr die Welt erkundet. Im MP erhaltet ihr sie, indem ihr Gegenstände verwertet.

Welche Art von Beute kann ich in einem Dungeon finden?

Ihr werdet Goldmünzen und Gegenstände finden (allerdings keine Tränke). Am Ende einer Mission könnt ihr Goldmünzen verwenden, um Truhen zu kaufen, die eine Vielzahl unterschiedlicher Gegenstände enthalten werden (Waffen, Waffenmodifikationen, Tränke, Runen, Rüstungen usw.). Wir entwickeln den Dragon Age-Multiplayermodus mit dem Ziel, dass er schnell motiviert. Wir wollen, dass ihr unkompliziert eine Runde spielen, neue Beute erhalten und euch dann wieder ins Geschehen stürzen könnt. Ihr habt coole neue Waffen und Rüstungen erhalten, warum also solltet ihr euch nicht an eine weitere Mission wagen?

Ist eine Art App für den Dragon Age-Multiplayermodus geplant?

BioWare ist bewusst, dass die Spieler viel Zeit damit verbringen können, ihr Inventar durchzugehen und neue Gegenstände herzustellen. Wir wissen außerdem, dass ihr schnell ins Geschehen einsteigen wollt, wenn ihr mit euren Freunden online seid. Um diesen Wünschen zu entsprechen, haben wir das Inquisition-HQ entwickelt. Ihr habt dort Zugriff auf all eure MP-Charaktere und deren Inventar. Ihr könnt eure Ausrüstung wechseln, Gegenstände verwerten und neue Gegenstände herstellen. Und das alles ist auch unterwegs möglich, weil das Inquisition-HQ auf PC, Tablets und Smartphones laufen wird. Weitere Details dazu werden wir in den kommenden Monaten veröffentlichen.

Kann ich Gegenstände aus dem SP in den MP übertragen? Oder umgekehrt?

In Dragon Age: Inquisition leitet ihr die Inquisition – im Dragon Age-Multiplayer steuert ihr einige wenige Streiter der Inquisition. Wir haben bewusst keine Verbindung zwischen SP- und MP-Gegenständen geschaffen. Wir wollten sicherstellen, dass beide Wirtschaftssysteme voneinander getrennt sind, was sowohl im SP als auch im MP größere Entwicklungen ermöglichen wird. Wenn ihr den Dragon Age-Multiplayermodus spielt, lernt ihr, welche unterschiedlichen Rollen die einzelnen Klassen im Kampf spielen, wie verschiedene Fähigkeiten funktionieren und inwiefern euch die Zusammensetzung eurer Gruppe einen taktischen Vorteil auf dem Schlachtfeld verschafft. Dieses Wissen ist in den SP übertragbar, Gegenstände sind es allerdings nicht.

Wie schalte ich neue Charaktere frei?

Im Dragon Age-Multiplayer kann die Entscheidung, die Zusammensetzung eurer Gruppe durch neue Charaktere zu verändern, den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen. Neue Charaktere schaltet ihr frei, indem ihr ihre Rüstungen herstellt. Handwerksmaterialien erhaltet ihr, indem ihr Gegenstände wie Waffen und Waffenmodifizierungen verwertet. Unter Umständen erhaltet ihr eine neue Rüstung auch in einer Truhe, die ihr mit Goldmünzen kaufen könnt. Einen neuen Charakter zu erhalten, ist definitiv eines der Ziele, die ihr im Dragon Age-Multiplayer verfolgen solltet.

Wie viele MP-Charaktere werden bei der Veröffentlichung verfügbar sein?

Bei der Veröffentlichung werden zwölf Charaktere verfügbar sein – vier aus jeder Klasse (Krieger, Schurke und Magier) –, wobei sich verschiedene Charaktere derselben Klasse deutlich voneinander unterscheiden können. Nehmen wir als Beispiel einen Legionär und eine Plünderin. Ein Legionär kann eine Waffe und einen Schild verwenden und übernimmt die Rolle eines klassischen Tanks. Seine hauptsächliche Funktion in einer Gruppe ist es, Aggro zu erzeugen und Schaden einzustecken. Die Plünderin wiederum ist eine Kriegerin mit Zweihandwaffen, die sich mehr darauf konzentriert, Schaden zu verursachen und Aggro zu erzeugen. Darüber hinaus können ihre Fähigkeiten die gesamte Gruppe stärken. Obwohl sowohl der Legionär als auch die Plünderin Krieger sind, kann abhängig von der Zusammensetzung eurer Gruppe und eurem Spielstil einer der beiden Charaktere geeigneter sein als der andere.

Kann ich mit Gegenständen handeln?

Nein. Es wird im Dragon Age-Multiplayer kein Auktionshaus oder anderes System geben, um Gegenstände zwischen Spielern zu übertragen. Wenn ihr mit einem Gegenstand unzufrieden seid, habt ihr die Möglichkeit, ihn zu verwerten, um Handwerksmaterialien zu erhalten. Bessere Waffen ergeben dabei bessere Handwerksmaterialien, die ihr verwenden können, um im Spiel oder eurem Inquisition-HQ neue Gegenstände herzustellen.

Wie hoch ist die Maximalstufe im MP?

Die Maximalstufe im Dragon Age-Multiplayer ist 20. Sobald ihr Stufe 20 erreicht, könnt ihr euren Charakter befördern, wodurch ihr einen zusätzlichen Attributpunkt für eure MP-Charaktere erhaltet. Befördert ihr einen Charakter, erhaltet ihr außerdem mehr Prestigepunkte für die Bestenlisten.

Werdet ihr weitere, neue Charaktere veröffentlichen?

Der Dragon Age-Multiplayermodus wird mit 12 MP-Charakteren starten, und wir werden nach der Veröffentlichung neue Charaktere hinzufügen.

Weiterführende Links:   geschrieben von Karateka

Bioware hat einen Multiplayer/Coop Modus für Dragon Age: Inquisition angekündigt.

Zitat Du musst dich den Feinden von Thedas nicht allein stellen. Im Multiplayermodus von Dragon Age: Inquisition kannst du gemeinsam mit deinen Freunden in packende Abenteuer ziehen, um einige der gewaltigsten Gegner dieser Welt zu bekämpfen. Wähle aus zwölf einzigartigen Charakteren, passe deinen Streiter der Inquisition mit fantastischer Beute an und mach dich bereit für actiongeladene Schlachten!

Quelle: Dragon Age.com



Zitat Die Koop-Partien sollen demnach nicht länger als 20 bis 30 Minuten dauern und finden auf zufällig generierten Karten ausgetragen. Ziel ist es, insgesamt fünf Kontrollpunkte mit unterschiedlichen Siegesbedingungen zu erreichen und die anwesenden Gegner zu besiegen. Das Spielgeschehen findet dabei komplett in Echtzeit statt - taktische Pausen gibt es nicht. Die Grundidee hinter dem Konzept ist es wohl, die grundlegende Dragon-Age-Spielerfahrung auf das wichtigste herunterzubrechen: Kämpfen und Loot sammeln sowie die eigenen Charaktere individualisieren und weiterentwickeln.

Zum Launch von Dragon Age: Inquisition wird es insgesamt drei Spielumgebungen für den Koop-Modus geben: Elven Ruins, Tevinter und Orlesian Palace. Weitere sollen später hinzugefügt werden. Gespielt wird stets als Held, der für den Inquisitor (den Protagonisten des Hauptspiels) arbeitet - was durchaus Sinn ergibt, da es schließlich nur einen Inquisitor geben kann. Zur Auswahl stehen insgesamt neun Charaktere, darunter drei Magier, drei Krieger und drei Schurken.

Die einzelnen Missionen werden durch eine lose Geschichte miteinander verknüpft und die Helden üben sich im Verlauf des Spielgeschehens in Neckereien und Wortgeplänkeln.

Der neue Spielmodus soll nach der Veröffentlichung von Dragon Age: Inquisition übrigens regelmäßig durch neue Inhalte erweitert werden. Allerdings hat BioWare bereits angekündigt, die entsprechenden DLCs kostenlos anbieten zu wollen - genau so, wie es bereits bei Mass Effect 3 der Fall war.

Trotzdem wird jedoch auch Echtgeld zum Einsatz kommen können: Zwar gibt es nach jedem Kampf Gold, das in die Freischaltung von Schatzkisten mit zufälligen Gegenständen investiert werden kann, allerdings können diese Zusallfs-Schätze auch mit Echtwelt-Währung erworben werden. Individuelle Gegenstände sind hingegen nicht für echtes Geld erhältlich, was den vermeintlichen Vorteil für investitionsfreudige Spieler eingrenzt.

Quelle:Gamestar.de

Weiterführende Links:   geschrieben von Karateka

Seit Dragon Age: Origins nutze Bioware für ihre DLC die sogenannten Bioware-Points als Zahlungsmittel. Spieler konnten auf unterschiedliche weisen Echtgeld in Bioware-Points umtauschen und damit DLC zu erwerben. Mit Dragon Age: Inquisition ändert sich das System nun. Die Bioware-Points werden für neue DLCs nicht mehr verwendet, sondern die Spieler können über Origins direkt mit Echtgeld zahlen.

Für die DLCs von Dragon Age: Origins, Dragon Age 2, Mass Effect 2 und Mass Effect 3 können die Bioware-Points weiterhin verwendet werden.

Weiterführende Links:   geschrieben von Karateka